WDR vom 11. September 2017

Tropenstürme und Starkregen - der Klimawandel ist da!

Sondersendung von Quarks&Co: Noch laufen die Aufräumarbeiten in Texas, da wütet der nächste Hurrikan – diesmal Irma – an der Ostküste der USA, weitere Tropenstürme folgen. Auch Deutschland wurde in diesem Jahr wieder von heftigen Unwettern heimgesucht. Starkregen und reißende Wassermassen haben einige Orte innerhalb weniger Stunden in Katastrophengebiete verwandelt. Die Gefahr durch Extremwetter-Ereignisse scheint global zu wachsen.

Focus vom 31. August 2017

Universität Hamburg: Besuch der französischen Wissenschaftsministerin

Am 1. September 2017 besuchte die französische Wissenschaftsministerin Frédérique Vidal die Universität Hamburg. Ihr besonderes Interesse galt dabei der Klimaforschung.

Die Welt (Online) vom 30. August 2017

Weitere Millionen für Helmholtz-Zentrum Geesthacht

In das Helmholtz-Zentrum für Material- und Küstenforschung in Geesthacht fließen nach Angaben des regionalen Bundestagsabgeordneten Norbert Brackmann (CDU) weitere Millioneninvestitionen des Bundes.

Lauenburger Online Zeitung (LOZ) vom 30. August 2017

Norbert Brackmann kündigt neue Bundesmittel für Helmholtz-Zentrum in Geesthacht an

Der regionale Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann (CDU) diskutierte heute in Schwarzenbek mit den Unternehmen aus der Region über die Frage „Was kann die Wirtschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg von der CDU erwarten?“. In seinem Vortrag kündigte er auch neue Investitionen in Millionenhöhe für das Helmholtz-Zentrum Geesthacht an, darunter mehr als 18 Mio. Euro für das Hochleistungsrechnersystem für Erdsystemforschung (HLRE)-4, welches ab 2020 am Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg bereitstehen soll.

klimaretter.de vom 09. August 2017

Bald über 10 Grad wärmer in der Arktis?

Über die Erderwärrmung bis Ende diesen Jahrhunderts haben das Max-Planck-Institut für Meteorologie und das Deutsche Rechenzentrum in Hamburg eine anschauliche und alarmierende Visualisierung erstellt.

Gauß-Allianz Infobrief vom 03. August 2017

G20-Partnerprogramm am DKRZ und MPI-M

Am 7. Juli begrüßten Prof. Dr. Thomas Ludwig, Direktor des DKRZ, und Prof. Dr. Martin Claußen, Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M), die Partner/-innen der Staats- und Regierungschefs des G20-Gipfels in Hamburg in den Räumen des Hotel Atlantic.

DKK Aktuell vom 30. Juli 2017

Neues von den DKK-Mitgliedern

AGU ehrt Stefan Rahmstorf, G20-Partnerprogramm mit MPI-M und DKRZ, Die Wirbeljagd – Der 360°-Film des HZG

in2science - Das Magazin der HZG vom 23. Juli 2017

Forschen mit Weitblick

Über digitale Methoden und virtuelle Labore diskutieren Wissenschaftler auf der Jahrestagung 2017 des Helmholtz-Zentrums Geesthacht. Zwei Beispiele: Röntgenaufnahmen, die von HZG-Materialforschern an der Röntgenquelle PETRAIII bei DESY gemacht werden, verschlingen schnell mehrere Terabyte Speicherplatz. Das Datenarchiv, auf das Klimaforscher zurückgreifen, speichert soviele Daten wie 135.000 Notebooks. Wie Küstenforscher und Materialforscher am HZG mit großen Datenmenegen arbeiten und was sie daraus lernen, wird von Dr. Volker Matthias und Dr. Martin Müller erklärt.

in2science - Das Magazin der HZG vom 23. Juli 2017

Den Klimawandel prognostizieren - nicht produzieren

Thomas Ludwig ist Herr der FLOPS und Bytes: Der Informatiker leitet in Hamburg das Deutsche Klimarechenzentrum, Deutschlands zentrale Anlaufstelle für Forscher, die verstehen wollen, wie sich unser Klima langfristig verändert. Seine Supercomputer können gewaltige Datenmengen berechnen und speichern - und liefern den Wissenschaftlern am HZG detaillierte Simulationsergebnisse.

Der neue Mann vom 23. Juli 2017

HH außer Kontrolle: Melania Trump kann Haus nicht verlassen

Melania Trump durfte am Freitag ihre Unterkunft in Hamburg während des G20-Gipfels nicht verlassen. Die Ehefrau von US-Präsident Donald Trump war von Demonstranten an der Teilnahme am Partnerprogramm des G-20-Gipfels gehindert worden.

HZG vom 23. Juli 2017

Schiffsabgase im Fokus - Forschung mit Weitblick - Fast Forward Science 2017

Um das komplexe Wechselspiel von Meer, Land, Atmosphäre und Mensch noch besser zu verstehen, müssen Messungen, Modellierungen und Zukunftsprognosen Hand in Hand gehen. Dr. Volker Matthias untersucht Schadstoffemissionen von Schiffen mithilfe von Chemietransportmodellen. Unterstützt werden er und sein Team dabei vom Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg.

NDR vom 16. Juli 2017

DAS! Gast: Karsten Schwanke, Meteorologe und Moderator

Wann, ja wann, wird's denn endlich Sommer? Vermutlich kann Karsten Schwanke, umtriebiger Meteorologe, Moderator der Sendung "Wissen im Fluss" und gern gesehener Wetter-Experte im Ersten diese Frage längst nicht mehr hören! Aber wir hängen an seinen Lippen.

Mellanox vom 18. Juli 2017

Climate Change Superheroes

Werbeclip der Fa. Mellanox

vip.de vom 11. Juli 2017

G20-Proteste: Melania Trump musste stundenlang in Hamburger Unterkunft ausharren

Eigentlich sollten die Gattinnen und Gatten der G20-Staats- und Regierungschefs am Freitagvormittag von Professor Joachim Sauer (68), Ehemann von Bundeskanzlerin Angela Merkel (62), durch das Partnerprogramm geführt werden. Doch die massiven Proteste machten vor allem für eine Dame eine Teilnahme unmöglich: Melania Trump (47).

Bunte vom 09. Juli 2017

Nachhilfe von Angela Merkels Ehemann: Dieser Plan ging schief

Eigentlich stand beim G20-Gipfel auch eine Lehrstunde für Melania und Ivanka Trump auf dem Programm. Doch aus dem Plan von Merkels Ehemann Joachim Sauer wurde leider nichts …

gratis-mmorpg.com vom 09. Juli 2017

Wegen Protesten beim G20-Gipfel: Melania Trump saß stundenlang in Unterkunft fest

Junior College vom 08. Juli 2017

G20 draft text fuses USA climate isolation with deal on innovation

Mr Brown will announce the Global Climate Action summit on 6 July in a video message to the Global Citizen Festival in Hamburg, Germany where Mr Trump is meeting world leaders at the G20 summit.

wetter.com vom 08. Juli 2017

Ausflug mit Schönheitsfehlern: Proteste überschatten Partnerprogramm

Eigentlich hätte alles so schön sein können. Statt Hamburger «Schietwetter» begrüßte strahlender Sonnenschein die Partner beim G20-Gipfel.

Erlanger Nachrichten vom 07. Juli 2017

Blondschopf entzückt die Hanseaten - Partner der Staatschefs vergnügen sich mit einer Bootsfahrt, nur Melania Trump fehlt

Möwen kreischen, Hafenkräne und Elbphilharmonie glit­zern im Sonnenschein. Mit der Hafen­rundfahrt b'eginnt das Programm für die Partnerinnen und Partner der G20-Teilnehmer am Freitag verhei­ßungsvoll. Doch ohne First Lady Mela­nia Trump.

Viral in USA vom 07. Juli 2017

First lady Melania Trump reportedly trapped inside her Hamburg hotel as rioters take to the streets

Very first girl Melania Trump is reportedly caught inside her Hamburg, Germany, hotel as rioters surrounded the structure at the G-20 Summit.According to a representative for the United States delegation, they weren’t able to get clearance for the first girl to leave the hotel to participate in a set up occasion assembled by German Chancellor Angela Merkel’s partner for spouses of the leaders participating in the summit due to the violent clashes in the city.

Berliner Morgenpost vom 07. Juli 2017

Eine Bootsfahrt mit Herrn Sauer

Möwen kreischen, Hafenkräne glitzern im Sonnenschein, einige Damen tragen Sonnenbrille: Mit der Hafenrundfahrt beginnt das Programm für die Partner der G20-Teilnehmer am Freitag verheißungsvoll.

Brexit News vom 07. Juli 2017

G-20 Divided on Climate Change in Closing Declaration

Things aren’t going well when it comes to climate change at the summit in Hamburg – not even in the program organized for the spouses of the G-20 leaders. In a barely concealed jab at the U.S. government, Chancellor Angela Merkel’s husband Joachim Sauer had arranged for a visit to the German Climate Computing Center. But because of the tense security situation in the city, the event was cancelled, with experts from the center giving a presentation in a hotel in the city instead.

Die Welt (Print) vom 07. Juli 2017

G-20-Gipfel Kompakt

Rede von New Yorks Bürgermeister ++ Melania Trump sorgt sich um Verletzte ++ Partnerprogramm ++ Trump-Figur vor der Elbphilharmonie ++ Schäuble sagt Treffen mit Schülern ab ++ HSV-Profi verurteilt Ausschreitungen ++ Comedian sorgt für den einzigen Lacher

onvista - Finanzportal vom 07. Juli 2017

G20: Partnerprogramm mit Besuch im Rathaus fortgesetzt

Hamburger Abendblatt vom 07. Juli 2017

Partnerprogramm: Die schöne Seite Hamburgs beim G20-Gipfel

Das Partnerprogramm führt auf Hafenrundfahrt und ins Fischereihafen Restaurant. Der im Anschluss geplant Besuch am Klimarechenzentrum (DKRZ) an der Bundesstraße wird wegen der angespannten Sicherheitslage durch Vorträge im Hotel Atlantic ersetzt.

GALA vom 06. Juli 2017

Melania Trump: Sie spricht zu Deutschland

Brennende Autos, eingeschlagene Fenster, Gewalt: In Hamburg ist die Lage rund um den "G20"-Gipfel angespannt. Melania Trump darf aus Sicherheitsgründen ihre Unterkunft nicht verlassen. Aus ihrem "Exil" meldet sie sich zu Wort.

Südtirol Online vom 06. Juli 2017

Wegen G20-Krawallen: Melania Trump nicht bei G20-Partnerprogramm

Die G20-Krawalle in Hamburg haben den Ablauf des G20-Partnerprogramms massiv beeinträchtigt. Die Ehefrau von US-Präsident Donald Trump, Melania Trump, saß am Freitag stundenlang in ihrer Unterkunft an der Außenalster fest. Ein Termin im Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ), das mitten im Demo-Bereich liegt, musste kurzfristig umdisponiert und in ein Hotel verlegt werden.

Bild vom 06. Juli 2017

Dramatischer Tag endet mit großer Elphi-Show

Presidency of the Republic of Turkey vom 06. Juli 2017

First Lady Erdoğan Visits German Climate Computing Centre

Accompanying President Recep Tayyip Erdoğan on his visit to Germany for the G20 Summit, First Lady Emine Erdoğan attended a programme for leaders’ spouses.

Marion Star vom 06. Juli 2017

Melania Trump forced to skip G-20 event due to protests

First lady Melania Trump was forced to cancel her participation in a climate event because of protests at the G-20 summit Friday, the White House said. Joachim Sauer, the husband of German Chancellor Angela Merkel and a chemist, had planned an event for spouses of world leaders at the German Climate Computing Center.