Das DKRZ stellt seinen Nutzern eine maßgeschneiderte Infrastruktur für aufwändige Experimente mit numerischen Modellen des Klimasystems zur Verfügung. Erdsystemforschung erfordert ein besonders ausgewogenes Gesamtsystem, bestehend  aus hoch spezalisierten Komponenten für die effiziente Berechnung, Speicherung sowie Analyse und Visualisierung der Klimamodelle.

Supercomputer

100.000 Rechenkerne mit einer Spitzenrechenleistung von insgesamt 3,5 PetaFLOPS sowie ein 54 Petabyte großes Festplattensystem.

Datenarchiv

Unser Klimagedächtnis: ein Archivsystem mit acht Silos, ca. 60 Bandrobotern und ca. 77.000 Magnetbändern

GPU-Knoten

Die GPU-Partition des Hochleistungsrechners Mistral wird für Visualierung, Datenanalyse und Machine Learning eingesetzt.

Datenmangement

Einige Mistral-Knoten sowie ein spezieller Datenbank-Server für Prozessierung und Verteilung der Daten

Netzwerke

Eine breitbandige Netzwerkanbindung ist unabdingbar für die Arbeit mit Klimadaten.

Rechnerhistorie

In den mehr als 30 Jahren seines Bestehens hat das DKRZ einige unterschiedliche Supercomputer installiert, betrieben, und wieder ersetzt ...