Sie sind hier: Startseite / Kommunikation / Pressespiegel / 2020 / Das Klimasystem zwischen chaotischen lokalen Phänomenen und deterministischem globalen Antrieb der Kohlendioxid-Emissionen
HYPERRAUM.TV vom 5. Dezember 2020
Das Klimasystem zwischen chaotischen lokalen Phänomenen und deterministischem globalen Antrieb der Kohlendioxid-Emissionen

Klimamodelle arbeiten mit Vereinfachungen der mathematischen Gleichungen, die die chaotischen Systeme auf kleinster Skala dennoch mathematisch korrekt simulierbar machen. Das Chaos in den kleinskaligen Prozessen führt allerdings zu einer Unschärfe der Ergebnisse. Dennoch ist gerade der globale Temperaturanstieg des vom Menschen gemachten Klimawandels gut prognostizierbar. Denn der Homo Sapiens bläst inzwischen so viel Kohlendioxid in die Atmosphäre – das massive Treibhausgas -, dass durch diesen starken Antrieb von außen aus dem Chaos des fragilen Gleichgewichts der Natur ein weitgehend deterministisch berechenbares System erwächst.

Artikelaktionen