Sie sind hier: Startseite / Kommunikation / Aktuelles / Skalierbare Algorithmen für Wetter- und Klimaforschung

Skalierbare Algorithmen für Wetter- und Klimaforschung

Die zweite Phase des Projektes ESCAPE wird ab 1. Oktober 2018 für drei Jahre im europäischen Rahmenprogramm Horizon-2020 „Transition to Exascale Computing“ gefördert. ESCAPE steht für “Energy-efficient SCalable Algorithms for weather and climate Prediction at Exascale”. Das Nachfolgerprojekt ESCAPE-2 soll hochskalierende und energieeffiziente Methoden für Wettervorhersage- und Klimamodelle entwickeln.

Hierbei geht sowohl um bestehende als auch neue innovative algorithmische Konzepte und geeignete Weiterentwicklungen der Programmiermodelle, um mit der zunehmenden Parallelität und Komplexität von HPC-Systemen im Exascale-Bereich produktiv umgehen zu können. Das DKRZ ist gemeinsam mit BULL SAS zuständig für die Erstellung einer Benchmarksuite mit einer für Erdsystemmodelle repräsentativen Performance-Charakteristik. Zur Einschätzung der Vorhersageunsicherheit werden zusätzlich Werkzeuge aus anderen Forschungsdisziplinen eingesetzt. In dem vom ECMWF koordinierten Konsortium kooperieren zwölf europäische Partner, darunter als einer von zwei deutschen das DKRZ.

Projektwebseite: ESCAPE

Weitere Informationen zur Projektförderung: https://cordis.europa.eu/project/rcn/215821_de.html

Kontakt am DKRZ:

Artikelaktionen

abgelegt unter: