Sie sind hier: Startseite / Kommunikation / Aktuelles / RCEMIP-Daten in der Cloud

RCEMIP-Daten in der Cloud

21.09.2020

Das DKRZ stellt einen über 30 Terabyte großen Atmosphärenmodell-Datensatz des Projekts RCEMIP (Radiative Convective Equilibrium Model Intercomparison Project) für die Weiternutzung durch die globale wissenschaftliche Gemeinschaft bereit. Dieser besteht aus Simulationsergebnissen von mehr als 30 verschiedenen Atmosphärenmodellen, ist über die DKRZ-Cloud frei verfügbar und bildet die Grundlage für den kürzlich veröffentlichten RCEMIP-Übersichtsartikel.

Ziel des Projektes RCEMIP (kurz für: Radiative Convective Equilibrium Equilibrium Model Intercomparison Project) ist das Verhalten numerischer Atmosphärenmodelle zu verstehen, wenn diese mit einem für das tropische Klima stark idealisierenen Modellsetup (RCE) aufgesetzt werden. Diese Idealisierung trägt dazu bei, die Simulationen auf die für das tropische (und globale) Klima typischen Hauptmerkmale zu fokussieren und diese zu verstehen. Trotz des einfachen Aufbaus von RCE-Modellexperimenten zeigen frühere Simulationen eine breite Palette an Modellverhalten. Die RCEMIP-Initiative greift dieses Problem auf, indem sie zum ersten Mal einen standardisierten Versuchsrahmen vorschreibt, der eine Vergleichbarkeit der RCE-Simulationsergebnisse ermöglicht.

Da die Modellsimulationen im Rahmen von RCEMIP von Forschungsgruppen stammen, die über den ganzen Globus verstreut sind - darunter auch zahlreiche Simulationen der Forscherinnen und Forscher des Max-Planck-Institutes für Meteorologie (MPI-M) - war es für den Projekterfolg unerlässlich, eine zentrale Datendrehscheibe einzurichten. Das RCEMIP-Koordinationsteam wandte sich diesbezüglich an das DKRZ-Datenmanagement und erhielt eine praktikable Lösung: die DKRZ-Cloud-Infrastruktur ermöglicht es, große Datenmengen mit vernachlässigbarem Verwaltungsaufwand weltweit verfügbar zu machen.

Ein gemeinsames Team aus RCEMIP-Koordination und DKRZ-Datenmanagement etablierte Workflows für den Daten-Up- und -Download, so dass die Daten leicht wiederverwendet werden können. Die Datenproduzierenden wurden gebeten, einfachen Datenstrukturen zu folgen und allgemein anerkannte Datenstandards zu verwenden, um die Wiederverwendbarkeit und Vergleichbarkeit aller beigetragenen Simulationsdaten zu maximieren.

Mit Erfolg! Das Übersichtspapier, das auf dem am DKRZ verfügbaren RCEMIP-Datensatz basiert, wurde im Juli 2020 veröffentlicht. Die RCEMIP-Daten werden für die nahe Zukunft in der DKRZ-Cloud gespeichert bleiben und später zur Langzeitarchivierung in das World Data Centre for Climate (WDCC) übertragen. Sie bilden so die Basis für weitere Auswertungen durch die Wissenschaftsgemeinschaft und bleiben langfristig nachnutzbar.

Quelle: Twitter @AtmosSciBot. Word clouds of #openaccess papers in atmospheric science routinely and on request | bot by @meteodenny and @m_zamyatina | Please support https://bit.ly/2QirgvU

Weblinks und weiterführende Informationen:
•    RCEMIP-Projektwebseite: http://myweb.fsu.edu/awing/rcemip.html
•    RCEMIP-Datensatz: https://cera-www.dkrz.de/WDCC/ui/cerasearch/info?site=RCEMIP_DS
•    RCEMIP-Übersichtsartikel: https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1029/2020MS002138
•    RCE-Modellsetup: https://ocw.mit.edu/courses/earth-atmospheric-and-planetary-sciences/12-811-tropical-meteorology-spring-2011/lecture-notes/

Artikelaktionen