Sie sind hier: Startseite / Kommunikation / Aktuelles / Bessere Verlinkung zwischen Daten und wissenschaftlichen Publikationen

Bessere Verlinkung zwischen Daten und wissenschaftlichen Publikationen

09.04.2020

Auf Anfrage des DKRZ hat der Verlag Elsevier die automatische Abfrage zur Artikelreferenzierung aus den Metadaten mittels seiner Schnittstelle Scholix aktiviert.

Es gehört zur guten wissenschaftlichen Praxis, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Veröffentlichung ihrer Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften in der Publikationsliste angeben, auf welchen Daten diese beruhen. Das DKRZ unterstützt diese Praxis, indem es die Daten langzeitarchiviert und die Datensätze nach den DataCite-Vorgaben mit einer sogenannten DOI-Nummer, einem Digital Object Identifier (DOI), versieht, die genau wie die ISBN-Nummer bei Büchern funktioniert.

Die Forschenden können außerdem beim Abspeichern ihrer Daten im Langzeitarchiv des vom DKRZ-betriebenen World Data Centers for Climate (WDCC) und der CMIP6-Daten über die Earth System Grid Federation (ESGF) bereits in den Metadaten Artikel referenzieren. Handelt es sich bei dem abzuspeichernden Datensatz um Modelldaten, so wird den Autorinnen und Autoren empfohlen, Artikel zu verlinken, die beispielsweise das Modell dokumentieren oder die Modelldaten analysieren.

Seit März 2020 hat der Verlag Elsevier auf Nachfrage des DKRZ zusätzlich seine Schnittstelle Scholix aktiviert. Scholix ist die Abkürzung für Scholarly Link Exchange. Ziel von Scholix ist es, die Verbindungen zwischen wissenschaftlicher Literatur und Forschungsdaten zu verbessern. Dabei greift Scholix aktiv auf die in den Metadaten angegebenen Artikelreferenzen der DKRZ-Archive zu, wertet diese aus und publiziert den Link zu entsprechenden Datensätzen neben den Artikeln auf der Webseite von Elsevier.

Beispiele für diese neue Praxis finden sich bei Elsevier unter folgenden Weblinks:
https://doi.org/10.1016/j.ocemod.2018.07.002
https://doi.org/10.1016/S1463-5003(02)00015-X

Durch die neue Möglichkeit der rückwärtigen Referenzierung mittels Scholix verweist der Verlag Elsevier bei wissenschaftlichen Publikationen aktiv auf die verwendeten Daten - diese erscheinen unter dem Punkt Research Data (in gelb markiert).

 

Die Verknüpfung von wissenschaftlicher Literatur und Daten führt zu einer höheren Sichtbarkeit, zu besserem Auffinden und Abrufen von Literatur und Daten, was die Wiederverwendung, Reproduzierbarkeit und Transparenz erleichtert.

Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Artikelaktionen

abgelegt unter: