Sie sind hier: Startseite / Kommunikation / Aktuelles / Mit dem DKRZ auf der 11. Klimawoche

Mit dem DKRZ auf der 11. Klimawoche

26.08.2019

Vom 22. bis 29. September 2019 findet die 11. Hamburger Klimawoche für eine klimafreundliche und zukunftsfähige Stadt statt. Das DKRZ beteiligt sich als einer von 200 Unternehmen, Organisationen und Verbänden im Klimawochen-Netzwerk mit verschiedenen Aktionen: Als Auftakt startet bereits am 16. September die Ausstellung ,,Umwelt im Ökologiediskurs: Sonne - Wasser - Erde - Luft" am DKRZ. Vom 27. bis 29. September präsentiert sich das DKRZ im Klimaforschungszelt vor der Kulisse des Rathauses und ist auch mit Beiträgen zur Researchers Night beteiligt.

Vernissage zur Ausstellung ,,Umwelt im Ökologiediskurs: Sonne - Wasser - Erde - Luft"

Als Auftakt für die DKRZ-Aktivitäten im Rahmen der Klimawoche findet bereits am 16. September 2019 um 18 Uhr im DKRZ-Foyer in Kooperation mit der Galerie KAM des Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V. die Vernissage der Ausstellung ,,Umwelt im Ökologiediskurs: Sonne - Wasser - Erde - Luft" statt. Ausgestellt werden Bilder der internationalen Künstler Ary G. Cardenas (Argentinien), Günther Helm (Hamburg), Alexander F. Jagelowitz (Litauen), Sergey Machekhin (Russische Föderation), Liliane Orlinski (Polen) und Georges Ro (Rumänien) sowie Bilder von Schülern, die anlässlich der Ausschreibung des jährlichen Aufrufs zum Kinder-Plakat-Wettbewerb entstanden sind.
Um 18:30 Uhr folgt ein Vortrag von Michael Böttinger zum Thema „Hamburg tritt dem Klimawandel entgegen". Als Abschluss erhalten die Gäste um 19 Uhr die Möglichkeit, unter Führung von Prof. Dr. Thomas Ludwig und Michael Böttinger den Klimarechner ,,Mistral" zu besichtigen.



Mit der Ausstellung am DKRZ möchte die künstlerische Bildungsinitiative, auf den Klimaschutz international und national aufmerksam machen und damit andere Akteure zum Ausprobieren und Handeln motivieren, sowie die Wahrnehmung für die Metropolregion Hamburg schärfen und die Neugier auf Kunst wecken.

Die Ausstellung ist nach der Vernissage ganzjährig während der Öffnungszeiten des DKRZ zu sehen.

Einladungskarte zur Vernissage

Flyer zur Ausstellung

Informationen zur Vernissage auf der Klimawochenwebseite: hier

Das Klimaforschungszelt auf dem Rathausmarkt

Vom 27. bis 29. September ist das DKRZ jeweils von 11- 18 Uhr (am Fr. den 27.9. im Rahmen der Researchers Night sogar bis 22:00, siehe unten) im Klimaforschungszelt auf dem Rathausmarkt vertreten und präsentiert Ergebnisse der Klimaforschung, die mithilfe des Supercomputers Mistral am DKRZ berechnet wurden:

Besucher können sich interaktiv am Klimaglobus mögliche Auswirkungen des Klimawandels anzeigen lassen. Wohin strömt der Ozean? Wie ziehen die Wolken? Was passiert, wenn wir die Sonne ausschalten? Auf Basis zahlreicher Simulationen werden die Prozesse in Atmosphäre und Ozean sichtbar, die unser Klima gestalten.

Auf einem interaktiven 4k-Touchtisch zeigen wir schwerpunktmäßig Visualisierungen von besonders hoch aufgelösten Modellen, an denen in der Klima- und Wetterforschung gerade gearbeitet wird. 

Den Verlauf zukünftiger Änderungen von Temperatur und Niederschlag für verschiedene Szenarien können Besucher auf einem weiteren Monitor interaktiv selbst untersuchen. Die interaktive Installation erlaubt es, auch jahreszeitliche Unterschiede in den Temperatur- und Niederschlagsänderungen zu analysieren.

Anhand verschiedener Animationen auf einem Monitor zeigen wir Resultate regionaler Klimamodelle. Diese hoch aufgelösten Regionalmodelle werden an den Rändern mit den Ergebnissen globaler Klimasimulationen gefüttert, so dass sie das Modellgebiet „wie mit einer Lupe“ genauer darstellen. Die Modellergebnisse zeigen, wie sich unser regionales Klima in Europa zukünftig entwickeln könnte.

Informationen zum Klimaforschungszelt auf der Klimawochenwebseite: hier

Researchers Night

Die European Researchers‘ Night 2019, die zeitgleich in mehr als 300 Städten Europas organisiert wird, findet am 27. September von 18 bis 22 Uhr mit Wissenschaftlern und Forschern im großen Kuppelzelt auf dem Hamburger Rathausmarkt statt. Auf der Bühne berichten unter dem Motto „Future Life“ Forscher*innen in spannenden Kurzbeiträgen über ihre neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse. In der Kategorie "Future Society" wird Michael Böttinger über das Thema "Blick in die Zukunft? Wie Klimamodelle funktionieren" reden.

In dem Kuppelzelt mit 200 Sitzplätzen werden unter anderem auch 360-Grad-Visualisierungen von Klimamodellergebnissen gezeigt, die in Kooperation mit dem DKRZ entstanden sind.

Das Klimaforschungszelt (siehe oben) ist auch während der Researchers Night geöffnet.


Weitere Informationen und das Programm zur Reseachers Night: hier



Artikelaktionen