MOPO vom 2019-05-20

Hoher Besuch auf Rathaus-Balkon: Was gibt's denn da in Hamburg zu sehen?

Heiko Maas informiert sich über die Hamburger Klimaforschung

IDW vom 2019-05-16

Heiko Maas besucht die Klimaforschung der Universität Hamburg

Klimaforschung ist ein bedeutender Schwerpunkt der Universität Hamburg und wird als Exzellenzcluster gefördert. Der Cluster CLICCS (Climate, Climatic Change, and Society) stellt Informationen bereit, die Entscheidungsträger für die Planung einer nachhaltigen Zukunft benötigen. Am kommenden Dienstag, dem 21. Mai 2019, wird sich der Bundesminister des Auswärtigen, Heiko Maas, über die Arbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler informieren. Begleitet wird der Minister von dem Hamburger Bundestagsabgeordneten und Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen.

Webseite des IBS/ICCP vom 2019-05-01

IBS/ICCP Supercomputer Aleph to boost climate research in South Korea

On 25 April 2019, the Institute for Basic Science (IBS) and the IBS Center for Climate Physics (ICCP) celebrated the opening of their supercomputer Aleph. About 80 people attended the opening ceremony at the IBS headquarter. Participants included IBS President Doochul Kim, Climate Change Center Chairman Chang-Nee Kang, University of Science & Technology President Kil-Choo Moon, Korea Institute of Ocean Science and Technology President Woong-seo Kim, Prof. Thomas Ludwig, the Director of the German Climate Computing Center, ICCP researchers and officials from IBS and other institutions.

Helmholtz BLOGS vom 2019-03-26

Lokale HAICU Einheit am Helmholtz-Zentrum Geesthacht

HAICU steht für Helmholtz Artificial Intelligence Cooperation Unit, und damit baut die Helmholtz-Gemeinschaft ein Netzwerk für angewandte Künstliche Intelligenz auf. Das Projektteam wird aus einer Nachwuchsgruppe am Institut für Küstenforschung sowie einem sogenannten High-Level Support Team (HLST) bestehen, welches am Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) angesiedelt wird.

GA-Infobrief Ausgabe 70 vom 2019-03-14

Das MPI-M Grand Ensemble ist frei verfügbar

Das Grand Ensemble des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M) ist derzeit das größte existierende Ensemble von Simulationen mit einem einzelnen, aktuellen Erdsystemmodell (MPI-ESM 1.1). Experimente solcher Größenordnung sind so umfänglich, dass die Simulationen verteilt über einen Zeitraum von fünf Jahren auf den HPC-Systemen des schweizerischen CSCS und des DKRZ in Hamburg gerechnet wurden.

Markt - Wochenendzeitung für Ahrensburg, Bargteheide, Trittau und Umgebung vom 2019-02-15

Tour zum Deutschen Klimarechenzentrum

Am Donnerstag, 7. März 2019, startet unter Leitung von Lisa Schepers eine Tour des Peter-Rantzau-Hauses zum Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg.

Gauß-Allianz Infobrief - Ausgabe 69 (Februar 2019) vom 2019-02-11

Infrastrukturen für Erdsystem- und Klimamodelle

Im Januar starteten am DKRZ die Infrastrukturprojekte IS-ENES3 und ESiWACE2, die beide im Rahmen des EU-Programmes Horizon2020 für vier Jahre gefördert werden. Inhaltlich aufeinander abgestimmt, soll gemeinsam ein Beitrag zu einer nachhaltigen Infrastruktur für die Erdsystemmodellierung in Europa geleistet werden.

Informatik Spektrum vom 2019-02-03

Reproduzierbarkeit

Thomas Ludwig (DKRZ), Beate Geyer (HZG): Reproduzierbarkeit von Forschungsergebnissen gehört zu den grundlegenden Qualitätskriterien in der Wissenschaft. Im vorliegenden Schlagwort konzentrieren wir uns auf die computergestützten Wissenschaften und insbesondere auf die computer-basierte Klimaforschung als ein Beispiel für die zu diskutierenden Fragestellungen.