Atos BullSequana

Das neue, vierte Hochleistungsrechnersystem für die Erdsystemforschung (HLRE-4) basiert auf der Atos BullSequana XH2000-Technologie, nutzt NVIDIA Mellanox InfiniBand HDR 200G Technology zur Datenübertragung und DDN-Komponenten für die Datenspeicherung. Das System wird in zwei Phasen geliefert und installiert.

Abnahme und Benchmarks der ersten Phase, deren Lieferung heute begonnen hat,  sollen im Oktober 2021 durchgeführt werden, so dass der Rechner für die DKRZ-Nutzerinnen und –Nutzer ab November 2021 zur Verfügung steht. Der Endausbau erfolgt im Februar 2022.

Das Gesamtsystem wird aus insgesamt ca 2.900 Rechnerknoten mit AMD EPYC Milan x86-Prozessoren (zum Teil mit NVIDIA A100 GPUs), 800 Terabyte Hauptspeicher und einem 130 Petabyte großen Speichersystem bestehen. Levante wird im Endausbau eine Spitzenleistung von mehr als 16 PetaFLOPS liefern und damit die bisherige Rechenleistung am DKRZ etwa verfünffachen.