Mehr als vierzig spannende Vorträge und Diskussionen, Führungen, fesselnde Experimente oder Mitmachaktionen luden kleine und große Leute zum Entdecken und Staunen ein. (Geomatikum-Programmflyer).

Die drei Führungen zum Supercomputer und den Datenarchiven des DKRZ waren mit mehr als hundert Besuchern komplett ausgebucht. Interessierte konnten sich den gesamten Abend 3D-Visualisierungen aus der Erdsystemforschung an einem 3D-Bildschirm oder verschiedene Zukunftsszenarien am Klimaglobus anschauen.

Prof. Thomas Ludwig unternahm gemeinsam mit den Zuhörern seines Vortrags eine Zeitreise in die Geschichte des Rechnens und der Computerentwicklung. Wie Parallelrechner funktionieren, konnten die Besucher anschliessend unter Anleitung der Gruppe „Wissenschaftliches Rechnen“ selbst ausprobieren.

Nacht des Wissens 2013

Fotos: W. Huppertz und M. Böttinger, DKRZ

Der Besucherrekord diese Jahres zeigt, dass sich Besucher und Akteure auf eine Wiederauflage der Veranstaltung - der dann 6. Hamburger Nacht des Wissens - in zwei Jahren freuen können.

NdW 2013