Sie sind hier: Startseite / Kommunikation / Aktuelles / Klimaglobus und "meermenschen" zu Gast im Planetarium Hamburg

Klimaglobus und "meermenschen" zu Gast im Planetarium Hamburg

Der Klimaglobus des DKRZ, auf dem Klima-Visualisierungen zu verschiedenen Themenbereichen ausgewählt und betrachtet werden können, ist für einige Wochen im Foyer des Planetariums Hamburg zu Gast - und damit für die Öffentlichkeit frei zugänglich. Zum Thema Ozean zeigt das Planetarium zeitgleich die Fotoausstellung "meermenschen".

Mit Beginn einer Sonderveranstaltung am 1.6.2018, auf der Prof. Mojib Latif vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung im Planetarium Hamburg über den" Klimawandel und die Rolle der Ozeane" berichtete, können sich Besucher in den nächsten Wochen interaktiv am Klimaglobus über das Klimasystem und mögliche Klimaänderungen informieren. Die wählbaren Visualisierungen basieren größtenteils auf Modellrechnungen, die von Wissenschaftlern am Max-Planck-Institut für Meteorologie, dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht und der Universität Hamburg auf dem Supercomputer am DKRZ durchgeführt wurden.

Gleichzeitig ist vom 1. bis 30. Juni die Ausstellung „meermenschen“ des Hamburger Fotografen Wolfgang Köhler im Planetarium zu sehen. Die zwölf großformatigen Portraits zeigen Menschen, deren Heimat oder berufliches Umfeld das Meer ist – darunter den Klimaforscher Mojib Latif und den DKRZ-Visualisierer Michael Böttinger. In seiner Fotoinszenierung zum Schutz der Meere zeigt Köhler anhand der Fotos und den Erzählungen der Porträtierten bzw. über den Erläuterungen der wissenschaftlichen Zusammenhänge, wie das Ökosystem Meer zunehmend bedroht ist.

Bericht zur Ausstellung "meermenschen": meermenschen – Ausstellung mit Botschaft

Ausstellungskatalog zum Download

 

Artikelaktionen

abgelegt unter: