Sie sind hier: Startseite / Kommunikation / Aktuelles / ISC‘19: Mistral auf Platz 73 der TOP500-Liste

ISC‘19: Mistral auf Platz 73 der TOP500-Liste

Vom 16. bis 20. Juni kamen bis zu 3500 Konferenzteilnehmer und 160 nationale und internationale Aussteller zur ISC High Performance 2019 (ISC’19) nach Frankfurt am Main, um sich zu den neuesten technologischen HPC-Entwicklungen und Anwendungsmöglichkeiten auszutauschen. Dieses Jahr lag der Fokus auf den Kategorien HPC-Systeme, Anwendungen und Algorithmen sowie zukunftsrelevante Trends und Herausforderungen im Bereich High Performance Computing. Am ersten Konferenztag wird traditionell die neue TOP500-Liste der leistungsfähigsten HPC-Systeme veröffentlicht, auf der Mistral Platz 73 einnimmt und damit auch der sechststärkste deutsche Supercomputer bleibt.

Das DKRZ engagierte sich auf der ISC’19 wieder mit zahlreichen Aktivitäten. Zum einen präsentierte sich das DKRZ in der ISC-Ausstellung gemeinsam mit seinem Co-Exhibitor - dem europäischen Centre of Excellence ESiWACE. Dort zeigte ein interaktiver Touchtisch ultra-hochaufgelöste Klimasimulationen, die mit dem Klimamodell ICON im Rahmen der Projekte ESiWACE und DYAMOND mit einem globalen Gitterabstand von 2,5 km bis 5 km berechnet wurden. Die Konferenzteilnehmer konnten sich am Stand außerdem über berufliche Perspektiven und offene Jobangebote am DKRZ informieren, insbesondere im Rahmen des STEM Days am 19. Juni 2019.

Zum anderen stellten DKRZ-Mitarbeiter am 18. Juni auf dem Stand der Gauß-Allianz mit kurzen Vorträgen ihre Arbeit und Projekte vor:

  • Projekt ESiWACE: Towards Global Kilometre-Scale Weather and Climate Predictions (Philipp Neumann)
  • Projekt TaLPas: Large-Scale Molecular Simulation of Droplet Coalescence ‑ Scalability, Load Balancing, Auto-Tuning (Philipp Neumann)
  • Klimavisualisierungen (Niklas Röber)
  • OpenMP kernel distribution via LLVM pass transformation (Jannek Squar)
  • Integrating Storage Systems and Self-Describing Data Formats (Michael Kuhn)

 

Mitarbeiter des DKRZs und der Gruppe „Wissenschaftliches Rechnen“ nutzten die die ISC Research Poster Session unter Vorsitz von Philipp Neumann in der Ausstellungshalle, um ihre neuesten Forschungsergebnisse, Projekte und Innovationen vorzustellen und zeigten folgende Posterbeiträge:

 

Am 17. Juni 2019 fand das PhD-Forum In-Situ Simulation Data Compression for Climate Domain  sowie am 20. Juni 2019 der Workshop: HPC I/O in the Data Center  unter Beteiligung des DKRZ statt.

Das Studententeam der Universität Hamburg, welches von der Arbeitsgruppe “Wissenschaftliches Rechnen” am DKRZ betreut wird, nahm als eines von zwei deutschen Teams erneut mit 13 anderen Teams an der  Student Cluster Competition teil. Weitere Neuigkeiten, Ergebnisse und vieles mehr auf dem Twitter-Kanal: https://twitter.com/uhh_isc_scc

Artikelaktionen