Das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) ist die zentrale Simulations- und Datenverarbeitungseinrichtung für die deutsche Klima- und Erdsystemmodellierung und gehört zu den führenden Einrichtungen in diesem Bereich. Das DKRZ betreibt nicht nur Supercomputer der höchsten Leistungsklasse und eines der größten Daten- und Archivsysteme weltweit, sondern beteiligt sich auch an vielen nationalen und internationalen Projekten zur Verbesserung der Software und Infrastruktur für die Klimamodellierung.

Momentan bieten wir eine offene Stelle als

Software-Koordinator & Software-Ingenieur (m/w/d)

 Wir haben derzeit zwei Stellen zu besetzen: 

Software-Koordinator & Software-Ingenieur für die Abteilung Datenanalyse im BMBF geförderten Projekt „Coming Decade – Dekadische Perspektiven für Europa“ (Ref. DKRZ 02_2024)

"A Coming Decade - Dekadische Perspektiven für Europa" zielt darauf ab, die klimatische Vorhersage für Europa zu verbessern und Klimadienstleistungen bereitzustellen, um Entscheidungen für das nächste Jahrzehnt zu unterstützen. Das Projekt hat zwei Hauptziele. Zum einen die Weiterentwicklung des deutschen dekadischen Klimavorhersagesystems unter Verwendung der modernen ICON-Seamless Technologie, einschließlich höherer Auflösung über Europa und modellkonsistenter Initialisierung in der Atmosphäre und Ozean, was das System auf ein neues technisches Niveau bringt, auch im auch im Vergleich zu anderen internationalen Vorhersagesystemen. Zum anderen die gemeinsame Entwicklung von nutzerrelevanten Prognoseprodukten und Kommunikationsformaten auf Grundlage von Benutzerprespektiven und evidenzbasiertem Design.

Das DKRZ-Teilprojekt "Coming Decade Evaluation System - CODES" ist ein Beitrag zur Forschungsinitiative "Coming Decade". Im Rahmen seiner Unterstützung für wissenschaftliche Aktivitäten koordiniert CODES das Software- und Datenmanagement mit zwei Hauptaufgaben: der Entwicklung der Softwareinfrastruktur für das vorläufige Vorhersagesystem (Aufgabe 1.4 in WP1) und dem Bewertungssystem sowie seiner Vorbereitung für relevante Benutzer (Aufgabe 1.5 in WP1).

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung, Unterstützung und Betrieb des zentralen Bewertungssystems CODES, mit Schwerpunkt auf der Konsolidierung und Erweiterung seiner Nutzung zusammen mit dem Freva Rahmenwerk (https://github.com/FREVA-CLINT/freva, https://gems.dkrz.de/), Standardisierung von Bewertungsroutinen, Datenstandards und Analysewerkzeugen sowie die Optimierung von Computer- und Speicherressourcen.
  • Die Bereitstellung von Daten für das kommende Jahrzehnt erfolgt insbesondere durch die Förderung der Entwicklung von Routinen für die kontinuierliche Aktualisierung und Standardisierung verschiedener Arten von Daten innerhalb ihrer Datenbank. Dabei wird besonderes Augenmerk auf ICON-Daten und die Auswertung von dekadischen Simulationen gelegt.
  • Die Entwicklung neuer Bewertungsroutinen und die Qualitätsbewertung verschiedener Datensätzen, auch auf der Ebene der Nutzer.
  • Die Entwicklung eines effektiven Workflows für die Analyse und Vorbereitung der Operationalisierung, um deren Integration in das Vorhersage-Backend am DKRZ zu erleichtern, sowie eine mögliche Übertragung an den Deutschen Wetterdienst(DWD)

Qualifikationen:

  • Master in Informatik, Computer-, Geo- oder Umweltwissenschaften, Mathematik, Meteorologie, Physik oder ein verwandtes MINT-Fach mit starkem Bezug zum wissenschaftlichen Rechnen und Programmieren.
  • Erfahrung mit Datenanalyse, Hosting, Überwachung und Bewegung auf (z. B. Cloud-basierten) Datenspeichertechnologien, -infrastrukturen und Software-APIs
  • Solide Erfahrung in der Programmierung und Softwareentwicklung, insbesondere mit Python. Zusätzliche Erfahrung in einer anderen Programmiersprache ist ein Plus
  • Erfahrung mit Versionskontrollsoftware (vorzugsweise Git) und Unit-Testing-Frameworks.
  • Ausgezeichnete Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten, um Aktivitäten zu koordinieren und Wissen effektiv zu verbreiten.
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten in Englisch, Deutsch ist ein Plus, aber kein Muss.

Wünschenswert

  • Erfahrung mit Suchmaschinen (Apache Solr), Datenbanksystemen (MariaDB), Web, Frontend-Entwicklung (django, JS), HPC-Systeme, verteilte Systemtechnologien (dask, docker, binder, kubernetes) oder ähnlicher Software.
  • Erfahrung in der Erstellung und Nutzung von RestFull APIs.
  • Hintergrundwissen auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Datenspeicherung und -verwaltung.
  • Fundierte Vorkenntnisse in der Klimamodellierung, Klimabewertung und/ oder noch besser in der Klimavorhersage

Unser Angebot

  • Spannende Gelegenheit, in einem optimal ausgestatteten Arbeitsumfeld in einem dynamischen und hochinterdisziplinären wissenschaftlichen Umfeld zu arbeiten. Hier haben Sie die Möglichkeit, Eigeninitiative zu entwickeln und Dienstleistungen der nächsten Generation in einem Bereich von hoher gesellschaftlicher Relevanz mitzugestalten.
  • Bezahlung in Anlehnung an den TVÖD Bund, (Eingruppierung nach Jahren einschlägiger Berufserfahrung), einschließlich eines großzügigen Leistungspaket und flexible Telearbeit.
  • -Sie können wählen, ob Sie im Homeoffice oder in einem unserer modernen Büros im Herzen von Hamburg, einer der schönsten Städte Deutschlands, arbeiten möchten.
  • Die Vertragslaufzeit beträgt bis zu 3 Jahre.

Dauer und Arbeitsplan:

Die 2 Stellen sind in der Gruppe Klimainformatik und -technologien (CLINT) in der Abteilung Datenanalyse des Deutschen Klimarechenzentrums (DKRZ) in Hamburg angesiedelt. www.dkrz.de Die Stellen sind Teil des Projekts „Coming Decades“ mit einer geplanten Dauer von bis zu 36 Monaten, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen sind.

Bewerbungsprozess:

Um sich für diese Stelle zu bewerben, senden Sie bitte Ihren aktualisierten Lebenslauf, Ihr Anschreiben und alle relevanten Unterlagen an YmV3ZXJidW5nZW5AZGtyei5kZQ== mit dem Betreff: DKRZ 02_2024. In Ihrem Anschreiben geben Sie bitte Ihre Erfahrungen und Qualifikationen in den Bereichen Datenanalyse, Softwaremanagement, Datenkoordination und klimawissenschaftliche Forschung an.

Bewerbungsschluss ist der 11. Februar:

Bewerbungen werden angenommen, bis die Stelle besetzt ist. Kommen Sie zu „Coming Decades“ und tragen Sie dazu bei, die Klimawissenschaft und die dekadische Vorhersage voranzubringen. Gemeinsam können wir eine nachhaltigere und widerstandsfähigere Zukunft für die Menschheit schaffen.

Deutsches Klimarechenzentrum GmbH
Personalverwaltung
Bundesstraße
20146 Hamburg