Suchergebnisse

RSS RSS Feed abonnieren

96 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp























Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Mistral auf Platz 34 der TOP500-Liste
Die neue TOP500-Liste der leistungsfähigsten Supercomputer wurde am 14. November auf der Supercomputing Conference (SC’16) veröffentlicht, die vom 13. bis 18. November in Salt Lake City / USA stattfindet. Mit einer LINPACK-Rechenleistung von 3,01 PetaFLOPS erreichte der Endausbau von Mistral am DKRZ den Platz 34 auf der Liste. Mistral ist damit aktuell das drittleistungsstärkste HPC-System in Deutschland.
Existiert in Kommunikation / Aktuelles
Mistral auf Platz 38 der TOP500-Liste
Die neue TOP500-Liste der leistungsfähigsten Supercomputer wurde auf der Internationalen Supercomputing Conference (ISC’17) veröffentlicht, die vom 18. bis 22. Juni in Frankfurt stattfand. Der Supercomputer Mistral am DKRZ wird darauf auf Platz 38 gelistet und ist damit weiterhin das drittleistungsstärkste HPC-System in Deutschland. Das DKRZ beteiligte sich wieder mit zahlreichen Aktionen am Programm der ISC'17, die als eine der wichtigsten internationalen Veranstaltungen für Hochleistungsrechnen gilt.
Existiert in Kommunikation / Aktuelles
Datei PDF document Nacht des Wissens-Programmflyer für den Standort Geomatikum
Existiert in PDFs / Aktuelles
Neu erschienen: Das DKRZ-Jahrbuch 2012-13
Das DKRZ-Jahrbuch 2012-2013 zeigt einen Querschnitt der Arbeit am DKRZ. Es fasst die Ergebnisse wichtiger abgeschlossener Projekte zusammen und beleuchtet den Status laufender und neu begonnener Projekte.
Existiert in Kommunikation / Aktuelles
Neuer Hochleistungsrechner am DKRZ nimmt Betrieb auf: Mistral
Mistral: Genau wie dieser Wind kommt der neue DKRZ-Supercomputer aus Frankreich. Die zur französischen Atos-Gruppe gehörende Firma Bull installierte die erste Ausbaustufe des neuen Systems, das im Sommer dieses Jahres die IBM Power6 namens Blizzard ablöst, welche nunmehr seit 2009 im Dienste der Klimaforschung rechnet.
Existiert in Kommunikation / Aktuelles
Neuer Supercomputer am DKRZ: "Mistral" sichert Deutschlands Spitzenposition in der Klimaforschung
Hamburg, 05. Oktober 2015: Im Rahmen einer Festveranstaltung wurde heute das neue Herzstück am Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) eingeweiht. Mit dem neuen Supercomputer "Mistral" geht einer der leistungsfähigsten und energieeffizientesten Hochleistungsrechner der Welt ans Netz, der für Klimasimulationen eingesetzt wird.
Existiert in Kommunikation / Aktuelles
Neuer Supercomputer im Deutschen Klimarechenzentrum nimmt Regelbetrieb auf
Hamburg, 13. Juli 2015: Bull, die Atos Marke für Technologieprodukte und Software, gab heute die Finalisierung der ersten Ausbaustufe des neuen Supercomputers „Mistral“ im Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ) bekannt, basierend auf Intel® Xeon® E5-2680 v3 Prozessoren. Mit 50 Petabyte Speicherplatz, genug um mehr als zehn Millionen Spielfilme zu speichern, und mit einer Rechenleistung von drei Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde wird er in der Endausbaustufe ab Sommer 2016 einer der leistungsfähigsten und darüber hinaus gleichzeitig energieeffizientesten Supercomputer weltweit sein, der nur für Klimasimulationen eingesetzt wird.
Existiert in Kommunikation / Pressemitteilungen
Neuer Wegweiser zum Klimawissen in Deutschland
1. August 2011: Das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) ist einer der Gründungspartner von www.klimanavigator.de, einem neuen Internetportal, das am 25. Juli 2011 online geschaltet wurde. Die Plattform bündelt Wissen zum Klimawandel und dient als Wegweiser durch die deutsche Forschungslandschaft rund um Klima, Klimafolgen und Anpassung an den Klimawandel. Initiiert wurde das Projekt vom Climate Service Center (CSC) in Hamburg, einer Einrichtung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht.
Existiert in Kommunikation / Aktuelles
Offizielle Eröffnung des DKRZ-Gebäudes und Rechners
10.12.2009: 2009 ist für uns das Jahr der Erneuerungen: Im Frühjahr ging unser neues Hochleistungsrechnersystem, das mit 35 Millionen Euro vom BMBF finanziert wurde, in Betrieb. Gleichzeitig nahm die neue Geschäftsführung des DKRZ ihre Arbeit auf. Schließlich bezogen unsere Mitarbeiter im Oktober 2009 ihre Büros im neuen Gebäude, dessen Umbau von der Freien und Hansestadt Hamburg mit 26 Millionen Euro ermöglicht wurde.
Existiert in Kommunikation / Aktuelles
Partnerprogramm auf dem G20-Gipfel: Prof. Sauer lädt zu einem Besuch ins Deutsche Klimarechenzentrum und Max-Planck-Institut für Meteorologie ein
Am 7. Juli 2017 begrüßten Prof. Dr. Thomas Ludwig, Direktor des Deutschen Klimarechenzentrums (DKRZ), und Prof. Dr. Martin Claußen, Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie (MPI-M), die Partner und Partnerinnen der Staats- und Regierungschefs des G20-Gipfels in den Räumen des Hotel Atlantic.
Existiert in Kommunikation / Aktuelles